Leseabend

Der Leseabend – gibt es eine Primo ohne? 

Irgendein literarisch-künstlerischer Geist scheint in den historischen Gemäuern des Primo-Levi-Gymnasiums zu stecken: 2008 fanden hier Dreharbeiten der Hollywoodproduktion „Der Vorleser“ statt (für die Kate Winslet sogar einen Oscar als beste Hauptdarstellerin bekam) und seit gefühlten Ewigkeiten versammeln sich Hobbypoeten von der fünften bis zur zwölften Klasse mehrmals jährlich zum heiß ersehnten Leseabend.

Literaturinteressierte unserer Schule lauschen gespannt den von Schüler*innen, Ehemaligen, Eltern, Lehrer*innen, Freunden und Verwandten selbstgeschriebenen Gedichten, Geschichten, Dialogen, Aphorismen und Essays. Drum herum zaubern Tee, Kekse, Klaviermusik und hier und da ein paar Flachwitze Mal für Mal die unvergesslich gemütliche Leseabendstimmung.

Und obwohl jeder Leseabend an sich schon einzigartige Erinnerungen schafft, werden auch thematische Schwerpunkte gesetzt. Weihnachten, Ästhetisierung und bewusster Einsatz von Stilmitteln, interaktives Schreiben, sowie unser Namensgeber Primo Levi selbst sind Inhalte, die für volle Zuschauerreihen sorgen.

Darüber hinaus hat der Förderverein bereits einmal die poetischsten und emotionalsten Texte der vergangenen Leseabende in einem eigenen „Leseabendbuch“ verewigt.  Die zweite Ausgabe ist schon in Planung!

Keine Scheu, traut Euch auf die große Leseabendbühne und lasst Eure Zuhörer an Eurem Seelenleben und Eurer Fantasie teilhaben oder schnuppert auch gerne einfach nur einmal rein. Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Selbstgeschriebenes aller Art ist herzlich willkommen,  besonderes Motto für Literaturnerds: „wunderschön und ästhetisch“, Kleinigkeiten fürs Buffet werden dankend entgegengenommen,  Anmeldung gerne per Mail an leseabend@primolevi.de.

(c) 2018 - Förderverein Primo-Levi-Schule
Impressum | powered by Florian Hoffmann, Samantha Jo Klug & Leonard Wolf