Projekt

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und das zu recht

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und das zu recht

Sehr geehrte Damen und Herren, wir, das Team des Fördervereins der Primo-Levi-Schule, sind stolz darauf eine Schule zu fördern, die berechtigt den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ trägt. Zur politischen Aufklärung organisierten unsere engagierten SchülersprecherInnen, Samantha und Leonard, in der vergangenen Woche auf eigene Initiative eine Diskussionsrunde mit Politikern unterschiedlicher Parteien zur Europawahl für unseren elften Jahrgang.

Bericht zur „Jugend debattiert“-Fahrt

Bericht zur „Jugend debattiert“-Fahrt

Vom 04.12. bis zum 06.12.2013 war es wieder ein mal so weit: Die besten Debattanten der Sekundarstufe I fuhren gemeinsam in das kleine Hotel „Obstkultour“ in Werder an der Havel um sich auf den Schulwettbewerb von „Jugend debattiert“ vorzubereiten. Dort wurden sie von Frau Fritsch und Frau Lockner, der Landeskoordinatorin von „Jugend debattiert“, angeleitet und zusammen mit dem stellvertretenden Schülersprecher und Fördervereinsmitglied Leonard Wolf betreut.

Rassismus die rote Karte gezeigt!

Um allen Schülerinnen und Schülern wieder in Erinnerung zu rufen, dass die Primo Levi Schule den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ trägt, haben in den letzten Monaten einige Schülerinnen und Schüler und die FSJler viele Ideen gesammelt und einen Projekttag zum Thema Rassismus für die 5. + 6. Klasse organisiert.

Umbau des Schülerklubs

Jeder Schüler der Primo-Levi-Schule kennt ihn: Den Schülerklub in Haus B. Vor nun bereits fünf Jahren haben die damaligen FSJler die ehemalige Hausmeisterwohnung umgebaut. Jetzt dient sie den Schülerinnen und Schülern unserer Schule während der Pausen und Freistunden als Aufenthaltsraum. Auch nach dem Unterricht ist der Schülerklub noch für die Schülerinnen und Schüler da. Denn dann finden im Schülerklub zahlreiche Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Politik-AG oder der Werwolfabend statt.

(c) 2019 - Förderverein Primo-Levi-Schule | powered by Florian Hoffmann, Samantha Jo Klug & Leonard Wolf